Ernährung

Richtige Ernährung ist gerade für Welpen sehr wichtig.Das Wichtigste in puncto Ernährung ist die Zusammensetzung des Futters.Es muß die richtigen Mengen im abgestimmten Verhältnis an Nährstoffen enthalten: Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate, Mineralstoffe und Vitamine.Am besten eignet sich Welpennahrung die es in Fachhandel gibt, denn da ist alles in der richtigen Dosierung drin, was ein heranwachsender Hund braucht.

Ab der achten Woche sollte man etwa vier Portionen täglich füttern.Ab dem 6. Monat wird die Anzahl der Portionen allmählich reduziert, die Portionen selbst jedoch vergrößert. Der erwachsene Vierbeiner erhält dann pro Tag schließlich nur noch eine Hauptmahlzeit und eine Nebenmahlzeit.Das Futter sollte Zimmertemperatur haben und frisches Trinkwasser in einem extra Napf immer bereitstehen und täglich gewechselt werden.Futterumstellungen sehr behutsam durchführen, da Welpen einen empfindlichen Magen haben und leicht Durchfall bekommen können.

Die Nebenmahlzeit kann aus einem Stück Hundekuchen oder einer Handvoll Trockenfutter bestehen.
Da Hunde Gewohnheitstiere sind, gibt man ihnen ihr Futter am besten immer zur gleichen Tageszeit.Nach dem Fressen braucht der Hund Ruhe und genügend Zeit zum Verdauen.

Wesen:
Was ist dran an diesen gerade mal 32 cm hohen ringelschwänzigen Plattnasen?Wer einmal das Vergnügen hatte, einen Mops zu erleben kann diese Frage leicht beantworten.Möpse mit ihrem unwiderstehlichen Charme sind einfach bezaubernd.Menschen und anderen Tieren gegenüber verhält sich der Mops stets freundlich und aufgeschlossen.Sein Charakter ist ausgeglichen und er passt sich seinem Besitzer an. Seine Haltung ist also problemlos.Alles, was er braucht ist Familienanschluß. Auf den allerdings kann er nicht verzichten.